HAUSSTAUB/MILBEN

Der Kot von der Hausstaubmilbe erzeugt bei Allergikern extreme Probleme.

23 % aller Allergiker in Deutschland leiden an einer Hausstaubmilbenallergie. Dabei handelt es sich um eine Allergie gegen den, im natürlichen Staub enthaltenen, Kot der Milbe. Die winzigen Tiere, die zur Gruppe der Spinnen gehören, ernähren sich hauptsächlich von Hautschuppen des Menschen.

Deswegen haben Allergiker meistens in den Räumen Probleme, in denen sie sich am meisten aufhalten – im Schlafzimmer und im Wohnzimmer, also überall da wo am meisten Hautkontakt besteht und sich Milben einnisten können. Ein sorgsamer Umgang mit Wohntextilien und Bodenbelägen kann bei Allergikern eine kleine Abschwächung der Symptome hervorrufen. Allerdings ist es nahezu unmöglich die Allergene im Hausstaub zu eliminieren, da diese in der zirkulierenden Luft ständig präsent sind. Mithilfe unseres Luftreinigers wird aber genau da das Übel an der Wurzel gepackt und die kontaminierte Luft angesaugt, gefiltert und wieder dem Innenraum zugeführt.